Kennzahl 2: Umsatzziel

Bei der betriebswirtschaftlichen Jahresplanung des Architektur- oder Ingenieurbüros (die der Aktualität wegen etwa 3 Monate vor Beginn eines neuen Geschäftsjahres fertiggestellt sein sollte) ist die Festlegung eines Umsatzziels pro Mitarbeiter ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg. Das auf den einzelnen Mitarbeiter bezogene Umsatzziel errechnet sich wie folgt:

Umsatz
Mitarbeiter

K2

Beispiel:

3 technische Mitarbeiter in Vollzeit, 2 technische Mitarbeiter halbtags, 1 kaufmännischer Mitarbeiter in Vollzeit und 1 Inhaber sind umgerechnet in Vollzeit: 6 Mitarbeiter.

Hat das Büro z.B. einen Umsatz in Höhe von EUR 387.750,-, so ergibt sich daraus für die 6 Mitarbeiter ein Umsatzziel pro Vollzeitstelle von EUR 64.625,-. Dieses wird am Ende des Geschäftsjahres mit dem dann tatsächlich realisierten Umsatz pro Vollzeitstelle (sogenannte IST-Zahl) nachgerechnet. Die Zielabweichung dabei (positiv wie auch negativ) ist für den Büroinhaber auch unter Berücksichtigung der Arbeitskostenquote (3. PeP-Kennzahl) u.a. eine Entscheidungshilfe für seine Personalpolitik.